Behalter 120

Zielausgabegeräte sind leicht zu verwendende Geräte. In Bezug auf Typ und Muster können sie der Umsetzung verschiedener Aufgaben gewidmet werden.

Der zellulare Spender ist so konzipiert, dass er Staubbehälter dicht verschließt, die unter einem anderen Druck als dem atmosphärischen Druck arbeiten. Dank dieser Geräte können Tanks ohne Dekompensation entleert werden. Die Temperatur der Feinteile darf nicht höher als 200 Grad Celsius sein, und es besteht kein Zweifel an der Aggressivität von Staub.

Das Funktionsprinzip des Zellularspenders ist relativ einfach. Der Staub aus dem Behälter gelangt durch die Einlassöffnung in den Spender. Dann wird es in den Zellen mit den Flügeln der Verlegetrommel befördert.

Die Spender haben auch eine Position in einem kontinuierlichen Typ, um lose und feinkörnige Materialien abzugeben. Die letzten werden insbesondere Getreidekörner, Milchpulver, Gewürze, Piment, Pfeffer, Zucker, Kasein, Salz, Filterstaub usw. sein. Dispenser werden in jedem Produktionsschritt sowohl zur technologischen Produktverpackung als auch zum Wiegen und Dosieren verwendet und pneumatischer Transport.

Sie werden häufig als so genannte verwendet Sperrt das Abschneiden von Arbeitsbereichen mit unterschiedlichen Drücken. Es ist wichtig, sie zB am Zyklonausgang von einem Staubfilter oder einem Trockner aus durchzuführen. Sie werden auch zum Entleeren von Tanks verwendet.

Gleiches gilt für die Geräteausgänge der Zellulardispenser, die die elektrische Box mit dem Wechselrichter betreiben. Dank dessen ist es wichtig, die Effizienz des Spenders an die polnischen Bedürfnisse anzupassen. Die Spender erfüllen alle gesetzlich vorgeschriebenen Hygienestandards und Sicherheitsvorschriften.